Dr. med.
Bernadette Schmitt
Meerwiesertalweg 25l
66123 Saarbrücken
Firefox downloaden
Diese Seiten wurden für den Firefox Internetbrowser optimiert
AUFMERKSAMKEITSDEFIZIT und HYPERAKTIVITÄT
(ADS/ ADHS)
 
Die Diagnosestellung sollte nur nach psychologischen Tests und körperlicher Untersuchung unter Einbeziehung von Eltern und Lehrern erfolgen. Geschätztes Vorkommen in Deutschland: 4 -12 % der 6 bis 12 – jährigen. Die Mehrzahl der behandelten Kinder, erfüllt diese diagnostischen Kriterien nicht!
Folgende Verhaltensweisen können einzeln oder in Kombination auftreten
Unaufmerksamkeit
Flüchtigkeitsfehler, kann Aufgaben nicht zu Ende bringen, führt Anweisungen nicht vollständig durch, scheint häufig nicht zuzuhören, hat Schwierigkeiten, Aufgaben zu organisieren, lässt sich leicht ablenken, ist oft vergesslich.
Schwierigkeit bei Spiel / Arbeit längere Zeit die Aufmerksamkeit aufrecht zu erhalten, verliert häufig Gegenstände, die er/sie für Aufgaben benötigt (Stifte, Bücher usw.)
Hyperaktivität
zappelt mit Händen oder Füßen, rutscht auf dem Stuhl, ist häufig auf „Achse“steht auf, läuft herum, klettert herum in unpassenden Situationen, Schwierigkeiten ruhig zu spielen, sich zu beschäftigen.
 
Impulsivität
platzt mit der Antwort heraus bevor die Frage zu Ende ist, kann nicht warten bis er / sie an der Reihe ist, unterbricht und stört Gespräche / Spiele anderer, redet übermäßig viel.
In den homöopathischen Arzneimittelbildern werden Kinder vom Typ „Zappelphilipp“ in eindruckvoller Weise beschrieben: z.B. Calcium Phosphoricum, Sulfur
Nach der Traditionellen Chinesische Medizin ist Hyperaktivität ein Problem
der Wandlungsphasen HOLZ / FEUER und / oder Yangüberschuss bei Yinmangel (siehe Glossar)
Da Kinder eine geringe Körpermasse (YIN) haben, tendieren sie zum Yangüberschuss.
Die Kindheit ist der Wandlungsphase Holz zugeordnet.
Beides zusammen führt leicht zur „Überhitzung“ (Unruhe, Agitiertheit)
Funktion der „Mitte“ (siehe Glossar) ist Verarbeitung und Integration aller Einflüsse:
Nahrung und geistige Nahrung (Lernen, Fernseher, Musik usw.) Bei Kindern ist die „Mitte“ noch schwach,
sie ist daher schneller überfordert als bei Erwachsenen.
Holz-Aspekt:
Wut, Zorn, Reizbarkeit, Schreien
Bereitstellung von Energiepotential
Bewegung, Tatendrang
Kindheit
Feuer-Aspekt
:Übertriebene Gefühlsdarstellung, Lachen
Sinnvolle Umsetzung der bereitgestellten Energie
„ Geist “, SHEN ordnet Gefühle und Gedanken
(geistige) Präsenz, zeigt sich in Sprache und Feinmotorik
(Sprechen, Lesen, Rechtschreibung, Schriftbild)
Jugend, Pubertät
 
Behandlungskonzept
 
Homöopathie zur Konstitutionsbehandlung
Einzelmittel in Hochpotenz 200, M, 10 M z.B. Calcium phosphoricum
Einzelmittel in Q-Potenz oder Hochpotenz
 
TCM Ernährungstherapie
Mitte stützen: richtige Ernährung, Schutz vor Reizüberflutung
Holzphase: Bewegungsdrang respektieren und für Ausgleich sorgen
Feuerphase SHEN stützen
Ernährung, eventuell Kräuter !! z.B. Rx Polygalae
Yin-stützen: für Stabilität sorgen auch emotional !!
ausreichend Schlaf, gute Nahrung, keine Drogen
nicht zu scharf -----aktivierend !!
nicht zu süß -----verschleimt + erzeugt Hitze !!
nicht zu heiß -----Toast, „Cerealien“, Pommes, Pizza, Chips
leicht süß -----harmonisierend, Mitte stützend
kühlend -----Obst, Apfel, Birne, Spinat